Der erste Bauabschnitt neigt sich dem Ende zu: Der Hallenboden ist fertig betoniert und der finale Kubikmeter Beton wurde in die Halle eingebaut – somit ist die letzte größere Betonage beendet. Neben der Heizung ist bereits auch die Beleuchtung funktionstüchtig. Zudem werden noch vor Weihnachten die Türen eingebaut und die Außenanlagen bis ins neue Jahr weitestgehend fertiggestellt. Die Halle ist also, wie geplant, im Januar 2023 bereit für die Übergabe an die Fraunhofer-Gesellschaft.

Im neuen Jahr verlagert sich der Fokus der weiteren Arbeiten auf den Ausbau der Forschungseinrichtungen innerhalb der Halle durch die Fraunhofer-Gesellschaft. Parallel dazu werden die Versorgungseinrichtungen für Wärme, Kälte und Lüftung im Nordriegel der Anlage erfolgen.